So erweitern Sie Ihren Alpha ESS Speicher: Mehr Kapazität, weniger Sorgen

So erweitern Sie Ihren Alpha ESS Speicher: Mehr Kapazität, weniger Sorgen

Die Speichersysteme von Alpha ESS sind Ihre zuverlässigen Begleiter auf dem Weg zu erneuerbaren Energien und mehr Energieunabhängigkeit in Ihrem Zuhause. An den innovativen Systemen überzeugt neben ihrer Effizienz, Sicherheit und Qualität zudem ihre flexible modulare Bauweise. So können Sie die Speicherkapazität auch im Nachhinein erweitern.

Warum ist es sinnvoll, einen Alpha ESS Speicher zu erweitern? Es macht Sinn, einen Alpha ESS Speicher zu erweitern, um mehr Solarenergie aus der eigenen PV-Anlage speichern zu können. Die selbst erzeugte Energie reicht so noch länger oder kann mehr elektronische Geräte sowie Wärmepumpe oder Elektroauto versorgen. 

Die All-in-one-Speichersysteme von Alpha ESS haben den großen Vorteil, dass Sie diese modular erweitern können. So können Sie Ihre PV-Anlage auf sich verändernde Umstände anpassen – etwa wenn sich Ihr Stromverbrauch erhöht oder Sie Ihre Anlage aus einem anderen Grund upgraden möchten.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die Speichererweiterung der Alpha ESS Systeme. Neben den Vorteilen und finanziellen Aspekten erklären wir Ihnen in einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie die Installation Ihres neuen Speichers funktioniert.

Warum eine Erweiterung Sinn macht

Die Komplettlösungen der Alpha ESS Smile-Serie beinhalten einen Wechselrichter und einen Batteriespeicher mit einer bestimmten nutzbaren Kapazität. Die modulare Bauweise des Systems erlaubt es, weitere Batteriemodule hinzuzufügen und so den Speicher aufzustocken. Sie können somit mehr Solarstrom für einen späteren Zeitpunkt speichern.

Ob und um wie viel Sie Ihr Speichersystem erweitern möchten, kommt am Ende auf Ihren persönlichen Verbrauch an. Dass Sie mit den Storion-Sets die Flexibilität der eigenen Entscheidung genießen, ist nur einer von vielen Vorteilen.

Vorteile einer Kapazitätserweiterung

Mehr Speicherkapazität, mehr Effizienz! Ein Batteriespeicher sorgt dafür, dass Ihr Zuhause auch dann mit grüner Energie versorgt wird, wenn Ihre Anlage gerade keinen Solarstrom produziert. Im Folgenden finden Sie die überzeugendsten Vorteile einer Speichererweiterung:

  • Flexibel an Ihre Bedürfnisse anpassbar: Indem Sie Ihren Alpha ESS Speicher auch nachträglich noch erweitern können, haben Sie die Möglichkeit, sich auf sich verändernde Umstände einzustellen. Eventuell benötigen Sie aufgrund der Installation einer Wärmepumpe oder der Anschaffung eines Elektrofahrzeugs mehr Strom als bei der ursprünglichen Anschaffung Ihrer Solaranlage.
  • Erhöhung Ihres Eigenverbrauchs: Durch das Speichern von mehr Strom erhöhen Sie auch den Eigenverbrauch aus Ihrer PV-Anlage. Statt den im Moment nicht benötigten Überschuss sofort ins Stromnetz einzuspeisen, kann die Anlage eine höhere Strommenge für den späteren Verbrauch speichern. Je höher die Speicherkapazität, desto weniger Solarstrom muss ins öffentliche Netz eingespeist werden.
  • Strom auch ohne Sonnenstrahlen: Je höher die Speicherkapazität, desto länger ist Ihr Haus auch außerhalb der Sonnenstunden mit erneuerbaren Energien versorgt. Grundsätzlich verbrauchen die meisten Menschen abends und nachts mehr Strom als tagsüber. Und auch im Winter können Sie so die wenigen Sonnenstunden maximal nutzen. 
  • Zuverlässige Funktion der Notstromversorgung: Die USV-Notstromfunktion der Smile-Serie versorgt Sie auch dann über eine Notsteckdose mit Strom, wenn das normale Netz nicht funktioniert. Mit der Alpha ESS Backup-Box können Sie sogar das gesamte Haus mit Solarstrom versorgen. Je mehr Strom in Ihren Speichern ist, desto länger ist die Notstromversorgung möglich.

Langfristige Einsparungen und Unabhängigkeit

Mit dem individuell anpassbaren Speichersystem von Alpha ESS bekommen Sie mehr Kontrolle über die effiziente Nutzung Ihres eigens produzierten Solarstroms. Sie können größere Mengen speichern und zu einem späteren Zeitpunkt darüber verfügen – etwa nachts oder wenn das öffentliche Stromnetz ausfällt. 

Zudem nähern Sie sich so der Energieautarkie einen großen Schritt, weil Sie weniger Strom zukaufen müssen. Sie sind somit unabhängiger von Stromversorgern und genießen mehr Selbstbestimmtheit in Ihrem Alltag. Darüber hinaus sparen Sie Geld, das Sie ansonsten für den Kauf von öffentlichem Strom ausgegeben hätten.

Hierbei spielt auch das Energiemanagementsystem (EMS) eine große Rolle. Es ermöglicht ein bedarfsgerechtes Lademanagement und sorgt so für noch mehr Effizienz. Das integrierte Kontrollsystem überwacht das System und entscheidet mit seiner adaptiven Logik, ab wann die Einspeisung des Solarstroms ins öffentliche Netz erfolgt – nämlich erst dann, wenn der Speicher voll ist. So verwenden Sie so viel der von Ihrer PV-Anlage erzeugten Leistung wie möglich in Ihrem eigenen Zuhause.

Ihre Optionen zur Erweiterung der Alpha ESS Speicher

Alle Ausführungen der Smile-Serie von Alpha ESS bieten die Option, das standardmäßig gelieferte Speichersystem zu erweitern. Die folgenden Alternativen haben Sie hinsichtlich der Wechselrichter-Batteriespeicher-Kombinationen:

Die modulare Bauweise der Systeme ermöglicht es Ihnen, deren Speicherkapazität zu erhöhen. Alle Storion-Sets erlauben es, bis zu sechs Batteriespeichermodule in einem System miteinander zu verbinden. 

Technische Möglichkeiten

Das Aufrüsten des Alpha ESS Speichers ist unkompliziert möglich. Sie entscheiden dabei selbst, wie viele Module Sie hinzufügen möchten. Hier finden Sie eine Übersicht der am Anfang gelieferten Kapazitäten und der maximalen Speicherkapazitäten:

 

Storion SMILE-i3

Storion SMILE-Hi5

Storion SMILE-G3-S5

Storion SMILE-Hi10

Nutzbare Kapazität (ein Batteriemodul)

2,75 kWh

4,8 kWh oder 7,8 kWh 

3,65 kWh 

7,8 kWh 

Maximale Anzahl Batteriemodule

6

6

4

6

Maximale erweiterbare Speicherkapazität

16,5 kWh

28,8 kWh oder 46,8 kWh

14,6 kWh

46,8 kWh

Auswahl der richtigen Komponenten

Die Kompatibilität ist ein essenzieller Aspekt für eine optimale Funktionalität Ihrer PV-Anlage. Nur so kann diese die maximale Effizienz erreichen und über einen langen Zeitraum einwandfrei funktionieren. Komponenten, die nicht optimal zusammenarbeiten, können das System beeinträchtigen oder sogar beschädigen.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass die Speichersysteme nur mit Batteriemodulen der gleichen Kapazität erweitert werden können. Die Speicher zur Nachrüstung müssen also alle vom selben Typ sein. Sie können nicht ein 4,8 kWh und ein 7,8 kWh Speichermodul im gleichen System miteinander verbinden. Das mittlere Storion-Set, das SMILE-Hi5, ist wahlweise mit 4,8 kWh oder 7,8 kWh Speicherkapazität erhältlich – kann aber genauso ausschließlich mit der Kapazität aufgestockt werden, die es anfangs hat.

Alpha ESS Batteriespeicher: langlebig und sicher

Die innovativen Alpha ESS Batteriespeicher zeichnen sich durch ihre ausgezeichnete Qualität, Langlebigkeit und einen hohen Grad an Nachhaltigkeit aus. Die sogenannte Zelltechnologie LFP (auch LiFePO4) macht aus den Akkus robuste und sichere Alternativen zu anderen Lithium-Batterien. Denn im Gegensatz zu letzteren werden in den LFP-Lithium-Eisenphosphat-Akkus keine Schwermetalle verbaut. Das Zellgehäuse aus Metall schützt die Batterien vor Einflüssen von außen. Innen sorgt ein Batteriemanagementsystem (BMS) für die Überwachung der Spannung und Temperatur, was den Batterien eine hohe Sicherheit verleiht.

Der Erweiterungsprozess Schritt für Schritt

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, Ihren Alpha ESS Speicher zu erweitern, geht es an die Praxis. Bevor Sie mit Ihrem Vorhaben starten, sollten Sie einige Aspekte beachten, die wir anschließend für Sie zusammengefasst haben:

Planung der Speichererweiterung

Um die Erweiterung Ihres Alpha ESS Speichers richtig planen zu können, sollten Sie sich vorab einige Fragen stellen:

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Speichererweiterung?

Grundsätzlich entscheiden Sie selbst, wann es Zeit für eine Speichererweiterung ist. Der Hersteller gibt Ihnen dafür bis zu 36 Monate Zeit, also drei Jahre nach der Inbetriebnahme der Anlage. Andernfalls ist es möglich, dass die Degradation der Akkus schneller voranschreitet, also deren Lebensdauer sinkt.

Ganz ausgeschlossen ist eine Erweiterung des Alpha ESS Speichers allerdings auch nach dieser Frist nicht automatisch. Haben Sie eine ältere Anlage, sollten Sie diese individuell prüfen lassen. Alpha ESS kann Ihnen so bestätigen, ob eine Speichererweiterung bei Ihrem älteren PV-System möglich ist. Sollten Sie Fragen dazu haben, helfen wir Ihnen gerne weiter. 

Um wie viel sollten Sie Ihr Speichersystem erweitern? 

Um wie viel Speicher Sie Ihr System erweitern möchten, kommt auf die nutzbare Kapazität an, die Sie anstreben. Je mehr Strom Sie verbrauchen, desto größer sollte am Ende auch die Speicherkapazität sein.

Bedenken Sie bei Ihrer Entscheidung auch das Gewicht der Batteriemodule und wo Sie diese platzieren werden. So viel wiegen die Batteriespeicher: 

  • 2,75 kWh Batterie: 42 Kilogramm
  • 4,8 kWh Batterie: 50 Kilogramm
  • 7,8 kWh Batterie: 72 Kilogramm

Installation und Inbetriebnahme

Die Plug-and-Play-Bauweise der Alpha ESS Systeme ermöglicht eine einfache Installation. Die Erweiterung kann ganz unkompliziert der Elektriker Ihres Vertrauens durchführen, sofern die Schritt für Schritt der Installationsanleitung befolgt wird und Sie bei uns als zertifiziertem Händler kaufen. 

Sollten Sie übrigens Unterstützung bei der Installation benötigen oder einen Solarteur suchen, wenden Sie sich gerne an uns. Wir helfen Ihnen!

Im Folgenden gehen wir die Installation und Inbetriebnahme einer neuen Erweiterung für den Batteriespeicher Ihres Storion-Set Schritt für Schritt durch:

1. Vor dem Anschluss: Ladezustände anpassen

Vor dem Anschluss müssen Sie sicherstellen, dass die Batterie(n) des Bestandssystems etwa denselben Ladezustand haben wie die neue Batterie. Eine neu gelieferte Batterie hat meist einen State of Charge (SoC oder Ladezustand) zwischen 30 und 40 %.

Wie hoch die aktuelle Ladung Ihrer Batterie im System ist, können Sie über die App prüfen. Ist die Ladung zu gering, laden Sie das System durch PV-Ladung oder am normalen Netz auf, um den Ziel-SoC zu erreichen.

Sollten die Ladezustände der bestehenden und neuen Batterien zu sehr voneinander abweichen, meldet sich in jedem Fall die Battery Management Unit der neuen Batterie. So bemerken Sie den Fehler und können dies gegebenenfalls anpassen, bevor Sie das System vollends in Betrieb nehmen. 

2. Anschluss der neuen Batteriespeicher 

Fahren Sie zuerst Ihre Anlage komplett herunter, bevor Sie mit dem Anschluss der neuen Batteriemodule beginnen.

Dann können Sie mit Verkabeln des neuen Akkus fortfahren. Sehen Sie sich dazu am besten das Installationshandbuch an, welches wir auf den jeweiligen Produktseiten verlinkt haben (Alpha ESS Storion SMILE-i3 , Alpha ESS Storion SMILE-Hi5, Alpha ESS Storion SMILE-Hi10). Des Weiteren gibt es auf YouTube einige hilfreiche Videos, die die Installation für die einzelnen Systeme der Smile-Serie genau beschreiben.

Haben Sie die neuen Module erfolgreich verkabelt, können Sie zum nächsten Schritt übergehen und die PV-Anlage wieder hochfahren. Hat alles geklappt, erkennt das System die hinzugefügten Batterien nun automatisch. 

3. Einschalten des Systems: die richtige Reihenfolge

Zum Wiedereinschalten halten Sie den Knopf an der Batterie drei bis fünf Sekunden lang gedrückt. Sobald die LEDs der Füllstandanzeige aufleuchten, ist der Akku eingeschaltet. 

Beim Einschalten des PV-Systems ist die richtige Reihenfolge essenziell. Die Batteriemodule werden vom Wechselrichter aus in einer Reihe nacheinander angeschlossen. Beginnen Sie beim Einschalten mit der letzten Batterie – also der, die sich am weitesten vom Wechselrichter entfernt befindet. Arbeiten Sie sich dann der Reihe nach an den Batterien entlang, bis Sie schließlich das Modul erreichen, das direkt am Wechselrichter angeschlossen ist. Erst ganz zum Schluss fahren Sie den Wechselrichter selbst hoch.

4. Abschluss der Installation: Kalibrierung

Um die Installation abzuschließen, müssen alle Batterien einmal vollständig auf 100 % aufgeladen werden. Ist dies im reinen PV-Betrieb in dem Moment nicht möglich, laden Sie das System stattdessen über das Netz auf.

Die Einrichtung ist dann abgeschlossen und die alten und neuen Batterien befinden sich auf demselben SoC. Für eine sehr akkurate Anzeige des SoC Ihrer Batteriespeicher laden Sie diese alle drei bis vier Wochen voll auf – ein Muss ist dies aber nicht. 

Profi-Tipp: In der App sollte im Winter (November bis Februar / März) ein minimaler SoC von 20 % eingetragen sein, im Sommer sollte dieser bei 10 % liegen.

5. Anpassung im Marktstammdatenregister

Schließlich müssen Sie noch die Änderungen an Ihrer Solaranlage im Marktstammdatenregister melden. Dabei handelt es sich um die gleiche Stelle, bei der Sie Ihre PV-Anlage registrieren müssen, wenn Sie sie neu in Betrieb nehmen. Gegebenenfalls müssen Sie zusätzlich den Netzdienstleister informieren.

Kostenüberblick und finanzielle Vorteile

Auf lange Sicht sparen Sie mit einer Photovoltaikanlage Geld. Zuerst steht allerdings die Investition, die Sie für die Anschaffung der PV-Bestandteile aufbringen müssen. Wie hoch die finanziellen Mittel sind, die Sie für eine Speichererweiterung Ihres Alpha ESS Systems einplanen sollten und welche Vorteile Sie daraus ziehen, erfahren Sie im Folgenden.

Investitionskosten

Wie viel Geld Sie die Erweiterung Ihres Alpha ESS Speichers kostet, kommt auf die Ausführung des Storion-Sets und die Größe bzw. Kapazität der Speichererweiterung an. Hier eine Übersicht der Preise für die Batteriemodule:

Auf die Batteriemodule gibt der Hersteller eine Leistungsgarantie von bis zu 25 Jahren. Auch das sollte in Ihren Berechnungen bedacht werden. Dank ihrer hohen Lebensdauer profitieren Sie über einen langen Zeitraum von den Alpha ESS Produkten und sparen auf lange Sicht mehr Geld als mit Produkten mit einer kürzeren Lebenszeit.

Sie haben einen besseren Preis gefunden, als bei Inselvolt.de? Melden Sie sich bei uns: Mit unserem Bestpreis-Versprechen matchen wir nicht nur den Preis, sondern schenken Ihnen zusätzlich einen Gutschein.

Berechnung des Return on Investment

Langfristig ergibt es Sinn, Ihren PV-Eigenverbrauch zu erhöhen – was das Ziel der Erweiterung der Speicherkapazität Ihrer Anlage ist.

Das liegt vor allem daran, dass herkömmlicher Strom teurer ist als Solarstrom. Die Einspeisevergütung ist viel geringer als die Kosten für Strom, wenn Sie diesen hinzukaufen müssen. Diese sinkt außerdem in der nahen Zukunft noch weiter. Wie viel Sie am Ende erhalten, kommt auf das Datum der Erst-Inbetriebnahme Ihrer Photovoltaikanlage an (Eine Speichererweiterung hat hierauf keinen Einfluss). Je länger Sie also mit dem Kauf einer Anlage warten, desto weniger ist der Strom der Anlage bei Verkauf wert.

Um den Return on Investment Ihrer PV-Anlage auszurechnen, sind die für Ihre Anlage individuellen Angaben notwendig. Der Photovoltaikrechner der Stiftung Warentest gibt Ihnen eine gute Einschätzung zur Rendite Ihrer Solaranlage.

Erfolgsgeschichten

Alpha ESS ist seit vielen Jahren auf dem Markt und gehört mittlerweile zu den Marktführern. Sowohl private Haushalte als auch gewerbliche Nutzer finden unter den flexiblen Alleskönnern die ideale PV-Lösung.

Die flexible Speichererweiterung macht die Alpha ESS Systeme zu Alternativen, die zu vielen unterschiedlichen Nutzern passen. Sie können damit so viel eigens produzierte, saubere Energie in Ihrem Zuhause nutzen wie nur irgendwie möglich.

Fallstudien und Fazit

Im Netz finden sich zahlreiche Erfahrungsberichte von Nutzern, die mit der Erweiterung ihres Alpha ESS Speichersystems zufrieden sind. Besonders positiv stechen die einfache Handhabung und Installation des Systems hervor. Nutzer schätzen zudem, dass sie selbst flexibel entscheiden, wie der ideale Speicher für sie aussieht und wie hoch die nutzbare Kapazität ihres Alpha ESS Systems sein soll.

Überlegen Sie, Ihr Alpha ESS Speichersystem zu erweitern, haben Sie dafür mehr Zeit als bei anderen Herstellern: Bis zu 36 Monate nach der Inbetriebnahme Ihrer Anlage können Sie Ihr System aufrüsten.

Die Anpassung Ihrer Photovoltaikanlage an Ihre sich verändernden Bedürfnisse ist einfacher, als Sie vielleicht denken. Wählen Sie aus dem Alpha ESS Sortiment das passende Batteriemodul aus und verpassen Sie Ihrem System ein Upgrade.

Noch Fragen? Schreiben Sie uns über den Chat oder kontaktieren Sie uns über das Formular und wir helfen Ihnen gerne weiter.

FAQs

Wie lange ist eine Erweiterung möglich?

Wenn Sie Ihren Alpha ESS Speicher erweitern möchten, haben Sie dafür bis zu 36 Monate Zeit. Auch nach Ablauf dieser Frist kann eine Erweiterung um zusätzliche Speichermodule möglich sein. Wenden Sie sich in dem Fall jedoch an uns und lassen Sie den Sachverhalt individuell überprüfen.

Kann ich die Erweiterung der Alpha ESS Systeme selbst durchführen?

Die Installation zusätzlicher Batteriespeicher ist dank des Plug-and-Play-Systems einfach und unkompliziert. Wichtig ist, dass Sie den Speicher bei uns uns als zertifiziertem Partner kaufen. Im Installationshandbuch findet sich eine detaillierte Anleitung, die Schritt für Schritt durch den Prozess führt. Zudem gibt es YouTube-Videos, die Sie sich unterstützend ansehen können. Wir empfehlen, die Installation nur mit entsprechenden Fachkenntnissen durchzuführen.

Wie wirkt sich die Erweiterung auf die Garantie aus?

Die Erweiterung Ihres Alpha ESS Speichersystems hat keinen Einfluss auf die Garantie, sofern der Speicher nach Installationshandbuch erweitert wird. Sie profitieren von den vollen Garantieleistungen des Herstellers. Auf die Batterien selbst bekommen Sie bis zu 25 Jahre Garantie.

Welche Wartungsarbeiten sind nach der Erweiterung notwendig?

Die Wartung bleibt auch nach der Speichererweiterung unkompliziert und wenig aufwendig. Damit Ihnen die Ladestände (SoC) sehr genau angezeigt werden, sollten Sie die Batteriespeicher alle drei bis vier Wochen einmal komplett aufladen. Idealerweise sind in der App die folgenden Einstellungen hinterlegt: minimaler SoC von 20 % zwischen November und März, 10 % in den restlichen Monaten. 

Wie optimiere ich mein Alpha ESS Speichersystem nach der Erweiterung?

Die Speichererweiterung bringt Ihrem Alpha ESS System eine erhöhte Effizienz und sorgt dafür, dass Sie Ihren PV-Eigenverbrauch optimieren. Eine Backup-Box (auch als Hutschienen-Versionen erhältlich) ermöglicht eine noch bessere Notstromversorgung im automatischen Netzersatzbetrieb. Verfügen Sie über ein Elektrofahrzeug, sollten Sie zudem die Anschaffung der Alpha ESS Wallbox in Betracht ziehen.

Speichererweiterung anfragen

Interesse geweckt? Wir stehen Ihnen gerne bei der Erweiterung Ihres Alpha ESS Systems zur Seite. Lassen Sie prüfen, inwiefern Ihr System die Voraussetzungen erfüllt und fragen Sie den Bestpreis an:

Zurück zum Blog

Über den Autor

Hallo, ich bin Mike Seeger, Elektroingenieur und begeisterter Solarteur. Meine Leidenschaft für Photovoltaik und erneuerbare Energien hat mich nicht nur zum Mitgründer von inselvolt gemacht, sondern auch zu einem überzeugten Erzähler und Ratgeber in dieser dynamischen Branche.

Zu meiner Autorenseite